MM6 Maison Martin Margiela

  

 


 

This season, the MM6 design team decided to create a Cadavres Exquis of a collection. Each designer worked on their own ideas for a single piece, the results of which were revealed to each other as they began to produce samples and style the pieces together. The collection is a mish-mash of neon orange leather moto jackets and slim trousers, doubled shirt dresses, slashed skirt suits, and worn-in denim and knitwear. It’s a bit chaotic and all over the place—but what isn’t right now? Doing a bit of everything feels strangely right for this moment in fashion. 

SPRING 2022



 


 

AUS DEM LOOKBOOK



 

weiterhin in der boutique



 


 

Mode? Avantgarde!

Wie kein anderes Modehaus der Welt steht das Pariser Label Maison Margiela für unkonventionelles Design auf höchster künstlerischer Ebene. Auf den Schauen mit Spannung erwartet, von Fans verehrt, gibt MM im wahrsten Sinne des Wortes Stoff für Diskussionen. Aber ganz egal, auf welche Art und Weise man sich Maison Margiela nähert, eines wird man immer feststellen: Die Mode ist revolutionär, anders, intellektuell, modern, zukunftsorientiert, überraschend, surreal, kontrastreich, etwas ganz Besonderes. 1988 vom belgischen Designer Martin Margiela und Jenny Meirens in Paris gegründet, avancierte das Label zu einem Insider-Tipp für Liebhaber konzeptioneller Modekunst und zu einem festen Bestandteil im Fashion-Olymp. Markenzeichen: dekonstruierte Outfits in der bevorzugten Farbe Weiß. Nach dem Weggang von Margiela 2009 war zunächst ein Designteam für die Entwürfe verantwortlich, bevor John Galliano im Oktober 2014 zum neuen Kreativdirektor des Labels ernannt wurde.